25 Jahre SOU

ERP-System sou·matrixx sorgt für durchgängig automatisierte Prozesse im elektronischen Rechnungsverkehr mit deutlich schnelleren Bearbeitungszyklen und Kostenersparnissen gegenüber der papiergebundenen Rechnungsstellung

Schwetzingen, 4. November 2015. Schnellere Rechnungsstellung und schnellerer Zahlungseingang mit reduzierten Zahlungszyklen, weniger Kosten für Papier, Porto oder auch die Archivierung von Papierrechnungen, bessere Prozesskontrolle – E-Invoicing, die elektronische Rechnungsstellung, überzeugt mit zahlreichen Vorteilen. Vor diesem Hintergrund ermöglicht SOU, in Schwetzingen ansässiger ERP (Enterprise Resource Planning)-Spezialist, mit seiner ERP-Lösung sou·matrixx ein automatisiertes Prozessmanagement im elektronischen Rechnungsverkehr. Mithilfe der speziell auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen zugeschnittenen Software lassen sich gesetzeskonforme, digital signierte Rechnungen komfortabel senden und empfangen – unter Einhaltung von Compliance-Anforderungen und mit deutlich beschleunigten Buchungszyklen.

Schnell – günstig – sicher
Bereits seit 2011 sind elektronische und „klassische“ Rechnungen rechtlich gleichgestellt, doch anders als große Konzerne, die sich sehr schnell zur Umstellung auf die volldigitalisierte Variante entschlossen haben, arbeiten gerade kleine und mittelständische Unternehmen noch immer hauptsächlich mit Papierrechnungen. Dabei spricht vieles für das E-Invoicing, wie es die ERP-Lösung sou·matrixx unterstützt: Zu den entfallenden Kosten für Papier, Druck und Porto kommt die umgehende Zustellung direkt zum gewünschten Empfänger mit ihren positiven Auswirkungen auf die Liquidität auf Seiten der Rechnungssteller. Rechnungsempfänger wiederum ersparen sich das Einscannen eingehender Rechnungen, zudem können Belege ohne Medienbrüche zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung gestellt werden. Gleichzeitig entfallen auch die Kosten für die im Vergleich sehr viel aufwändigere Archivierung von Papierrechnungen über den von den Finanzbehörden geforderten Zeitraum von zehn Jahren.

„Gerade Mittelständlern ermöglicht E-Invoicing ein optimales Cash-Management: Neben dem reinen Kostenargument, weil die Aufwendungen an Papier, Druck und Porto für papiergestützte Rechnungen und deren aufwändigere Archivierung komplett entfallen, können durch den schnelleren Versand direkt in das Posteingangsfach des richtigen Empfängers auch die Zahlungen grundsätzlich schneller eingehen. Zudem werden in den öffentlichen Verwaltungen einiger europäischer Länder überhaupt nur noch elektronische Rechnungen akzeptiert, mit beispielsweise Österreich, Italien und der Schweiz wichtigen Partnerländern vieler Unternehmen. Insofern sprechen eine Menge Argumente für die Umstellung auf diese Art des Zahlungsverkehrs, den sou·matrixx vollintegriert unterstützt“, kommentiert Marco Mancuso, kaufmännischer Geschäftsführer von SOU.

Service Hotline

+49 (0) 6202 2784-0

Kontaktieren Sie uns per Mail oder rufen Sie uns einfach an.
Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!