Suche

Data Management – ohne geht’s nicht mehr

Wie gestaltet sich derzeit das Datenmanagement in deutschen Unternehmen? Antworten auf diese Frage liefert die aktuelle Studie „Data Management & Data Quality 2020“, herausgegeben von COMPUTERWOCHE, CIO, TecChannel und ChannelPartner. Befragt wurden hierfür oberste (IT-)Verantwortliche von Unternehmen in der D-A-CH-Region: strategische (IT-)Entscheider im C-Level-Bereich und in den Fachbereichen (LoBs), IT-Entscheider und IT-Spezialisten aus dem IT-Bereich in 349 abgeschlossenen und qualifizierten Interviews.

Wie die Studie zeigt, hat ein optimales Data Management bereits für mehr als 80 Prozent der Unternehmen hohe Relevanz, für jedes fünfte sehr hohe. Ebenso arbeiten zahlreiche Firmen daran, die Datenqualität hoch zu halten oder zu verbessern. Schwachstellen verzeichnen die Studienmacher im Hinblick auf die Forderung nach disruptiven Geschäftsmodellen – hier zeichnet sich laut der Studie kein klares Bild ab. Gesucht sind außerdem vielfach passende Kompetenzen, das richtige „Mindset“ und eine moderne Unternehmenskultur, nur jedes fünfte Unternehmen verfügt überhaupt über Data-Management- bzw. Data-Analytics-Strategien. Dafür sind knapp 58 Prozent der Befragten mit ihrer Datenqualität zufrieden oder sehr zufrieden.

Einmal mehr zeigt die Studie auf, dass Daten und ihre Auswertung das A und O sind, wenn es um die Weiterentwicklung von Unternehmen geht, bilden sie doch die unverzichtbare Grundlage für ein wettbewerbsfähiges Agieren und mehr Kundenzufriedenheit. sou.matrixx bietet in diesem Kontext ideale Voraussetzungen, denn darüber stehen alle Daten, die für eine effiziente Beschaffung und Auswertung von Einkaufs-, Bestell- oder Lagerbeständen benötigt werden, stets zentral, transparent und in übersichtlicher Form zur Verfügung. Dadurch haben SOU-Anwender die Möglichkeit, jederzeit ad hoc auf eine einheitliche Datenbasis zuzugreifen und nachfolgend präzise Entscheidungen zu treffen.

>> Mehr dazu unter https://www.sou.de/solutions/management

Die Presse berichtet

chefbuero.de Einzel- und Serienfertiger Endres bildet die Wertschöpfungskette komplett ab +++ Innovation führt nicht alleine durch qualifiziertes Personal und modernste Maschinentechnik zum Ziel. Vor diesem Hintergrund hat sich der CNC-Spezialist Endres dazu entschlossen, sein vorhandenes Warenwirtschaftssystem durch eine durchgängige Softwarelösung abzulösen und alle Prozesse in der ERP-Software sou.matrixx von SOU zu konsolidieren …   Der […]

Data Management – ohne geht’s nicht mehr

Wie gestaltet sich derzeit das Datenmanagement in deutschen Unternehmen? Antworten auf diese Frage liefert die aktuelle Studie „Data Management & Data Quality 2020“, herausgegeben von COMPUTERWOCHE, CIO, TecChannel und ChannelPartner. Befragt wurden hierfür oberste (IT-)Verantwortliche von Unternehmen in der D-A-CH-Region: strategische (IT-)Entscheider im C-Level-Bereich und in den Fachbereichen (LoBs), IT-Entscheider und IT-Spezialisten aus dem IT-Bereich […]

ACW-Film: Flexibilität ist Trumpf dank sou.matrixx

Spezialist für Verpackungsfolien optimiert Geschäftsprozessmanagement mit leistungsstarker ERP-Lösung von SOU   Schwetzingen und Dresden, 30. April 2020. Hohe Flexibilität und kurze Reaktionszeiten kennzeichnen das Geschäftsmodell der ACW-Film GmbH & Co. KG als einem Experten für Spezial- und Nischenprodukte im Verpackungsfoliensegment. Mit der Entscheidung zum Einsatz der modular aufgebauten ERP (Enterprise Resource Planning)-Lösung sou.matrixx profitiert das […]

Pflicht statt Kür: E-Invoicing bei Lieferbeziehungen mit der öffentlichen Hand

Ab 27. November 2020 besteht für Unternehmen aller Größen die Verpflichtung, alle Rechnungen an den Bund elektronisch auszustellen. Das bedeutet, dass sie digital signiert und unter Einhaltung von Compliance-Anforderungen zu senden und zu empfangen sein müssen. Natürlich steht nicht jedes Unternehmen in seiner Geschäftstätigkeit bereits heute als Lieferant im Kontakt mit öffentlichen Stellen, doch nichtsdestotrotz […]