Suche

Innovation und digitale Transformation: Was 2019 war und 2020 bringt

Wohin steuert der Markt für Beratungs- und IT-Dienstleister im kommenden Jahr? Für seine aktuelle Studie „Der Markt für IT-Beratung und IT-Service in Deutschland“ hat das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk & Hossenfelder insgesamt 70 IT-Dienstleister in Deutschland befragt und dabei deren Markt- und Umsatzprognosen für die kommenden Jahre abgefragt.

Im Ergebnis investieren die Unternehmen allen weltweiten Unsicherheitsfaktoren zum Trotz weiterhin in die Digitalisierung, so dass die Nachfrage nach IT-Beratungs- und -Umsetzungsleistungen nicht absinkt. Wichtig sind und bleiben Themen wie die Integration digitaler Lösungen in die Backend-IT, agile Anwendungsentwicklungen und Cloud-Implementierungen; indes spielt KI bisher (noch) nur eine durchschnittliche Rolle. Eine Herausforderung für die Anbieter spielt der Fachkräftemangel, aufgrund dessen im Rückblick für das Jahr 2018 12 Prozent der Projektanfragen abgelehnt werden mussten. Agile Teams stemmen knapp die Hälfte aller Projekte bei den IT-Dienstleistern, während die Kunden bisher nur bei einem Drittel der Projekte agile Methoden nutzen – insbesondere bei Anwendungsentwicklungen und Legacy-Modernisierung. Für die Modernisierung von Altsystemen setzt man hauptsächlich auf eine Konsolidierung und Harmonisierung wie auch deren Transformation in neue Standard-Software.

Nicht zuletzt benennen die Kundenunternehmen der deutschen IT-Dienstleister für 2020 den Willen, trotz eines konstant bleibenden bzw. sich negativ entwickelnden Budgets ihrer IT-Betriebskosten mehr Geld für Anwendungsentwicklung und Implementierung in die Hand zu nehmen sowie die Automatisierung von Kernprozessen voranzutreiben.

>> Hier (https://www.luenendonk.de/produkte/studien-publikationen/luenendonk-studie-2019-der-markt-fuer-it-beratung-und-it-service-in-deutschland/) geht es zum Download der Studie

Die Presse berichtet

chefbuero.de Einzel- und Serienfertiger Endres bildet die Wertschöpfungskette komplett ab +++ Innovation führt nicht alleine durch qualifiziertes Personal und modernste Maschinentechnik zum Ziel. Vor diesem Hintergrund hat sich der CNC-Spezialist Endres dazu entschlossen, sein vorhandenes Warenwirtschaftssystem durch eine durchgängige Softwarelösung abzulösen und alle Prozesse in der ERP-Software sou.matrixx von SOU zu konsolidieren …   Der […]

Data Management – ohne geht’s nicht mehr

Wie gestaltet sich derzeit das Datenmanagement in deutschen Unternehmen? Antworten auf diese Frage liefert die aktuelle Studie „Data Management & Data Quality 2020“, herausgegeben von COMPUTERWOCHE, CIO, TecChannel und ChannelPartner. Befragt wurden hierfür oberste (IT-)Verantwortliche von Unternehmen in der D-A-CH-Region: strategische (IT-)Entscheider im C-Level-Bereich und in den Fachbereichen (LoBs), IT-Entscheider und IT-Spezialisten aus dem IT-Bereich […]

ACW-Film: Flexibilität ist Trumpf dank sou.matrixx

Spezialist für Verpackungsfolien optimiert Geschäftsprozessmanagement mit leistungsstarker ERP-Lösung von SOU   Schwetzingen und Dresden, 30. April 2020. Hohe Flexibilität und kurze Reaktionszeiten kennzeichnen das Geschäftsmodell der ACW-Film GmbH & Co. KG als einem Experten für Spezial- und Nischenprodukte im Verpackungsfoliensegment. Mit der Entscheidung zum Einsatz der modular aufgebauten ERP (Enterprise Resource Planning)-Lösung sou.matrixx profitiert das […]

Pflicht statt Kür: E-Invoicing bei Lieferbeziehungen mit der öffentlichen Hand

Ab 27. November 2020 besteht für Unternehmen aller Größen die Verpflichtung, alle Rechnungen an den Bund elektronisch auszustellen. Das bedeutet, dass sie digital signiert und unter Einhaltung von Compliance-Anforderungen zu senden und zu empfangen sein müssen. Natürlich steht nicht jedes Unternehmen in seiner Geschäftstätigkeit bereits heute als Lieferant im Kontakt mit öffentlichen Stellen, doch nichtsdestotrotz […]