25 Jahre SOU

Einer Studie der Hochschule für Medien Stuttgart zufolge investieren Unternehmen immer mehr in die Haltung und Analyse eigener Kundendaten. Hintergrund dafür ist die Erkenntnis unter den Befragten, welchen hohen Stellenwert die im eigenen Haus gesammelten Daten zu den Kunden haben, wenn es darum geht, die Kundenbindung zu erhöhen und mehr Absatz zu generieren.


Angesichts der Datenmacht großer Plattformen wie Facebook und Google sehen sich Unternehmen darin bestärkt, konsequent eigene Daten über ihre Kunden zu erheben, um diese dann auch gewinnbringend zu nutzen. Nicht zuletzt in Folge der Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO) ist dabei selbstverständlich stets an den durchgängigen Schutz der Daten zu denken.


Einen entscheidenden Faktor sowohl beim zentralen Zusammenführen von Kundendaten in einheitlicher und transparenter Form wie auch bei deren Nutzung im Unternehmen stellt eine bedienerfreundliche CRM-Lösung wie sou.matrixx_Absatz dar. Mithilfe der darin gebündelten Informationen haben die Anwender die Möglichkeit, zu ihren jeweiligen Kunden individuelle Auswertungen und Analysen anzufertigen. Auf diese Weise lassen sich dann nachhaltig versteckte Potenziale aufdecken und deutlich schnellere und präzisere Entscheidungen treffen.

>> mehr dazu unter http://www.sou.de/erp/absatz